Lena Scheidgen

Lena Scheidgen wurde 1982 in Münster geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie mehrere Praktika im Bereich Print, Hörfunk, Film und Fernsehen (u.a. WDR, NDR, Hamburger Abendblatt). Außerdem arbeitete sie als freie Mitarbeiterin für die Münstersche Zeitung.
2003 begann sie eine Ausbildung zur Videojournalistin bei der AZ Media, nordmedia und dem Institut für Journalistik der Hochschule für Musik und Theater Hannover.
Anschließend absolvierte sie ein Volontariat zur Fernsehredakteurin in Köln.
Von 2005 bis 2012 studierte sie an der Filmakademie Baden-Württemberg Film und Medien mit Schwerpunkt Regie/Dokumentarfilm und schloss ihr Studium mit dem Diplom ab. Sie lebt und arbeitet als freiberufliche Autorin und Regisseurin in Berlin.

Aktuelle Projekte | Auswahl

VIELE SEIN (AT)
Dokumentarfilm | Regie

AUGEN AUF BETON
Fotoausstellung & Dokumentation | Regie

ZUG NACH MORDOR (AT)
Radiofeature | Autorin

Film und Hörfunk | Auswahl

2017

DER BODEN UNTER MEINEN FÜSSEN
Radiofeature | Autorin SWR Tandem

2013

QUALIA
Dokumentarfilm | Regie

Rahmenprogramm zum Ausstellungsprojekt
'Was sehen Sie Frau Lot'
Heinrich-Böll-Stiftung Berlin

Kino-Tour 2015/16
fsk Kino am Oranienplatz, Berlin
Werkstattkino, München
Filmhauskino, Nürnberg
Odeon Lichtspieltheater, Köln
Cinema Filmtheater, Münster
Cine k Filmkunstkino, Oldenburg
>Metropolis Kommunales Kino, Hamburg
Endstation Kino, Bochum

2010

BRANDENBURG SINFONIE 662
Dokumentarfilm | Regie

achtung berlin – new berlin film award 2011

2007

DAS MÄRCHEN VON DER GENERATION
Dokumentarfilm | Regie

 

REISESUCHT
Experimentalfilm | Regie

2006

HALT GRENZE!
Dokumentarfilm | Regie

 

DAS PARADIGMA DES NORMALEN
Kurzfilm | Regie